33. Kirchentag in Dresden vom 1. bis 5. Juni 2011

Gruppenfoto zum Abschluss des Kirchentages
Gruppenfoto zum Abschluss des Kirchentages
Abend der Begegnung
Abend der Begegnung

Vom 1. bis 5. Juni haben wir gemeinsam den 33. evangelischen Kirchentag in Dresden besucht, organisiert war die Fahrt vom Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf. Neben Annika, Hannah, Lena, Louisa, Enno, Joachim und Tobi vom JKV waren noch Lara, als 18-jährige „Begleitperson“, und Niklas, ein Freund von Enno, dabei.

Nach einer 5-stündigen Busfahrt haben wir das Berufsschulzentrum in Dippoldiswalde (ca. 20 km außerhalb von Dresden) erreicht. Die Unterkunft und das Essen waren zwar etwas gewöhnungsbedürftig und geschlafen haben wir auch nicht so viel, aber der Kirchentag war für uns ein voller Erfolg!

Nachdem wir uns in den Klassenräumen eingerichtet hatten, haben wir nach dem Anfangsgottesdienstes den Abend der Begegnung mit Konzerten und einem ersten Rundgang in Dresdens Innenstadt genossen. Abends kamen wir, zwar mit einigen Problemen und mit 30 Minuten Verspätung, wieder mit dem Linienbus im Berufsschulzentrum an.

Lara und Lena Messegelände
Lara und Lena Messegelände

Am Donnerstag waren wir am Messegelände bei einer Bibelarbeit von „einer ganz wichtigen“ – uns aber unbekannten – Person, sodass wir schon nach 30 Minuten zum Markt der Möglichkeiten „geflohen“ sind. Später haben wir uns dann aber noch einmal das Messegelände richtig angeguckt, bevor Chillen an der Flutrinnbühne angesagt war. Danach waren wir auf dem „Fünf vor der Ehe“-Konzert und auch noch im Stadion beim riesigen „Wise Guys“-Konzert, das uns mit seiner tollen Stimmung sehr gut gefallen hat.

Enno an der Flutrinnbühne
Enno an der Flutrinnbühne

Am zweiten Tag waren wir nach einem Ausflug an die Elbe in der Innenstadt, die Mädchen wollten Shoppen. Mittags sind wir mit einem Umweg zur Annenkirche zu einem ökumenischen Gottesdienst gekommen, der uns leider nicht so gut gefallen hat. Dann sind wir zum Zentrum Jugend und schließlich wieder zur Flutrinnbühne gegangen. Danach haben wir uns bei der Studenten-Mission-Deutschland (SMD) zum gratis Trinken, Grüßen und Erzählen aufgehalten. Gerade das Zentrum Jugend mit dem SMD-Zelt hat uns gut gefallen! Von der SMD bekommen wir jetzt auch Materialien zugeschickt. Abends haben wir uns mit dem Klauen von Papphockern beschäftigt und waren beim Konzert von Andreas Bourani und Aura Dione.

Am Samstag waren wir morgens zu einer Bibelarbeit im Hotel Hilton, bei der wir diesmal nicht „geflohen“, sondern eingeschlafen sind. Danach haben wir noch einen Rundgang in Dresden gemacht und sind zum Jugendgottesdienst ins Zirkuszelt Ruhepuls gegangen. Dieser Gottesdienst hat uns richtig viel Spaß gemacht und wir konnten auch einige Anregungen für uns mitnehmen. Zum Abschluss waren wir noch einmal am Zentrum Jugend im SMD-Zelt und haben uns Kirchentagsarmbänder erarbeitet. Ausklingen haben wir diesen letzten Kirchentagsabend mit einem tschechischen Rockkonzer.

Abschlussgottesdienst
Abschlussgottesdienst

Am Sonntag stand uns dann schon die Heimreise bevor. Morgens haben wir uns noch ein Andenken, ein Kirchentagbanner, mitgenommen und uns schließlich Top-Plätze im Bus gesichert, danach waren wir gemeinsam beim Abschlussgottesdienst – Gottesdienst und Abendmahl gemeinsam mit so vielen zu feiern, hat uns beeindruckt! Schließlich waren wir noch 8 Stunden im Bus, die Rückfahrt hat ein wenig länger gedauert. Aber trotz dieser Länge war die Fahrt noch ein lustiger Abschluss einer spannenden, angenehmen, aber auch anstrengenden, interessanten und sehr erfolgreichen Kirchentagsfahrt!