Jugendgruppen

Gründung und Allgemeines

Wenn ihr eine Jugendgruppe gründen wollt, müsst ihr euch erst überlegen, was ihr mit der Gruppe erreichen wollt! Soll es eine Gruppe sein, die selber aktiv ist und ohne erwachsenen Leiter auskommt? Soll die Gruppe eigene Events organisieren? Oder soll sie zum „nur so Treffen“ sein?

Wenn ihr euch darüber im Klaren seid, dann fehlt nur noch die „Besetzung“:

Am besten ihr kennt euch schon vorher und habt ähnliche Interessen! Aber auch sonst kann es gut klappen, wir sind zum Beispiel eine Gruppe mit vielen verschiedenen Charakteren. Da kann es zwar auch zu Meinungsverschiedenheiten kommen, bis jetzt ist aber doch alles gut gegangen :)

Räumlichkeiten und Treffpunkte

Ein fester Treffpunkt ist natürlich praktisch, allerdings könnt ihr euch auch in euren privaten Wohnungen oder Häusern treffen. Doch kann das zu Streit und Uneinigkeiten innerhalb der Gruppe führen. Fragt vielleicht einfach euren Pastor, ob ihr im Gemeindehaus einen Raum nutzen dürft. Anfangs waren wir auch in einem „öffentlichen Raum“ des Gemeindehauses und haben erst später unseren eigenen Raum renoviert und gestaltet. Das hat nun den Vorteil, dass wir nicht von anderen Gruppen überrascht werden können und uns so immer treffen können, ohne darauf achten zu müssen, wann mal Platz für uns ist. Und lasst euch nicht verdrängen, sondern besteht darauf, die Räumlichkeiten nutzen zu dürfen.

Gruppenleitung

Als Leiter der Gruppe ist es wichtig, nicht alles alleine zu entscheiden, sondern dafür zu sorgen, dass der Entscheidungsprozess innerhalb der Gruppe funktioniert und jedes Mitglied seine eigenen Ideen, Meinungen und Vorschläge einbringen kann. Sinnvoll ist es auch, die Treffen und Themen schon vorzubereiten und dann mit der Gruppe zu besprechen. Es kann auch helfen, feste Aufgaben für engagierte Mitglieder zu verteilen, was eine organisierte Struktur ergibt, in der jeder mitarbeiten kann. Interessant ist für solch einen Leiter, wenn dieser überhaupt gebraucht wird, sicher auch ein JuleiCa-Kurs.